Unternehmen

Die Wasserelektrolyse Hydrotechnik GmbH ist seit über 40 Jahren in den Bereichen Projektierung, Fertigung und Vertrieb von Elektrolyseuren tätig. Unsere Anlagen basieren auf dem Prinzip der alkalischen Elektrolyse und wurden anfangs unter dem Namen System DEMAG weltweit vertrieben.

Wir konzipieren und liefern schlüsselfertige Gesamtanlagen, die individuell nach den technischen Anforderungen unserer Kunden erstellt werden.

Unser Angebotsspektrum basiert auf drei atmosphärischen Modelltypen der Marke EV mit einem Leistungsspektrum von 40-220 Normkubikmeter H2 pro Stunde.

Die Engineering - Erfahrung von weltweit über 500 realisierter Anlagen bringen wir bei jedem neuen Projekt vom Engineering bis zur Montage in jedem Augenblick ein.

 Als Partner für die Beschichtung und Zellaktivierung verfügen wir in der Unternehmensgruppe über Know How und Anlagen um funktionelle Oberflächen nach Ihren Vorgaben zu erstellen.

Elektrolyse - Wasserstoff für die Industrie

Unverzichtbar bei vielen Industrieanlagen ist die elektrolytische Wasserstoffversorgung. Elektrolyseure im Leistungsbereich von einigen Kilowatt bis zu Großanlage im Megawattbereich liefern zuverlässig hochreinen Wasserstoff durch die Zersetzung von Wasser mit elektrischem Gleichstrom.

Lupe

Elektrolyse – eine Schlüsseltechnologie der Energiewende

Die Speicherung von Überkapazitäten gehört zu den wichtigsten Aspekten einer neuen regenerativen und nachhaltigen Energiewirtschaft. Wasserstoff und die chemische Kon­version von Energie können in verschiedenen Sektoren wie Stromspeicherung, Mobilität und Wärme einen signifikanten Beitrag leisten und zur Lösung der klimapolitischen und energiewirtschaftlichen Herausforderungen beitragen. Mit der Erfahrung von über 500 weltweit installierten Anlagen, der Expertise einer der weltweit größten Wasserstoffanlage am Assuan-Staudamm und der Erweiterung der Produktplaette mit Druckelektrolyseren durch die Partnerschaft mit PERIC hat die Firma Wasserelektrolyse Hydro­technik das erforderliche Fachwissen und die Komponenten, um diese wichtige Zukunftsfragestellung zu lösen.

Industrie

Ein besonderer Vorteil im Vergleich zu anderen Herstellungsprozessen ist das Fehlen jeglicher Kohlenwasserstoffe bei der elektrolytischen Wasserstofferzeugung sowie der größere Betriebsbereich bei schwankendem oder diskontinuierlichem Wasserstoffbedarf.

Energietechnik

Die Speicherung von Überkapazitäten gehört zu den wichtigsten Aspekten einer neuen regenerativen und nachhaltigen Energiewirtschaft. Wasserstoff und die chemische Konversion von Energie können in verschiedenen Sektoren wie Stromspeicherung, Mobilität und Wärme einen signifikanten Beitrag leisten und zur Lösung der klimapolitischen und energiewirtschaftlichen Herausforderungen beitragen.

Wie mithilfe von Fahrzeugtechnologie kostengünstig Wasserstoff hergestellt werden kann, erforscht die Wasserelektrolyse Hydrotechnik (HT) zusammen mit dem Engineering-Partner IAV, dem Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und dem Reiner Lemoine Institut (RLI). Im Rahmen des Projekts „ecoPtG“ entwickeln die Forscher und Ingenieure einen alkalischen Wasserelektrolyseur mit einer Leistung von 100 Kilowatt.